Firmen- & Organisationsberatung

In der Firmen- und Organisationsberatung unterstütze ich Sie u.a. bei folgenden Anliegen:

  • aktuell: "Pandemie - Arbeitseinschränkungen - Krieg in Europa" - Möglichkeiten und Methoden, um im Alltag trotz all dieser Belastungen stabil zu bleiben

 

  • Seminare & Workshops zu psychologischen, systemischen, Kommunikations-/Interaktions-Themen
     

  • Individuelle Kommunikations- und Konfliktanalysen & Erarbeitung von Entwicklungsstrategien

 

  • Begleitung von Änderungsprozessen
     

  • Individuelle Führungskräfte-, Team- und Personalentwicklung
     

  • Compliance-Prozesse (u.a. Leitbildentwicklung, Fairer Umgang etc.)

  • Gesundes Führen, Stressmanagement & Burnout-Prävention;
     

  • Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz (inkl. Suchterkrankungen)

  • Raucherentwöhnung
     

  • Aufklärung und Prävention zu toxischem Individual-, Gruppen- und Systemverhalten

  • Mobbing-Prävention

  • Zusammenarbeit mit Behörden als Auftraggeber oder bei Genehmigungsanträgen
     

   Ihr Thema ist nicht dabei? 
      Sprechen Sie mich an und wir schauen, ob und wie ich Sie darin unterstützen kann.

Mein Schwerpunkt bei der Personalentwicklung liegt primär auf der Selbststrukturellen Entwicklung des Menschen bzw. der Gruppe, also der Förderung von Selbsterfahrung, Selbstreflexion, Denk- und Handlungsentwicklung im humanistischen Kontext. Denn alle noch so modernen Führungsinstrumente oder Arbeitsmodelle wie die des New Work können nur dann wirklich fruchten, wenn deren humanistische Hintergründe intrapsychisch umfassend verstanden und angenommen wurden. Ohne dieses Verständnis mündet eine dann eher nur mechanische Anwendung regelmäßig  in Misserfolgen oder verleitet teils leider gar zu manipulativem Missbrauch.

Wird dieses Verständnis hingegen erreicht und integriert, dann entwickelt sich der Mensch selbststrukturell und findet erweiterte Möglichkeiten, seine Kompetenzen auszubauen und darüber hinaus konstruktiv und gewinnbringend für sich und die Gemeinschaft einzusetzen.

"Wir müssen in der Tat zum Bewusstsein unserer selbst gelangen, um das Gute wählen zu können. [...] Intellektualisierung, Quantifizierung, Abstrahierung, Bürokratisierung und Versachlichung - die Kennzeichen der heutigen Industriegesellschaft also - sind keine Lebensprinzipien, sondern mechanische Prinzipien, wenn man sie auf den Menschen statt auf Dinge anwendet. Menschen, die in einem solchen System leben, werden gleichgültig gegenüber dem Leben [...]" [Erich Fromm, 1964]